Sie sind hier:> St. Jodok dt > Lebendige Praxis > Bruderschaften > Ahrweiler   

Ahrweiler: Jodokus-Bruderschaft

Pfarrei St. Laurentius Ahrweiler
Jörg Meyrer, Dechant
Marktplatz 13
D-53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Tel. 02641/347 37, Fax: 02641/371 19
eMail: pastor(at)laurentius-aw.de

Die Wallfahrt findet im allgemeinen jährlich am 3. Wochenende im September statt.
Brudermeister der Jodokus-Bruderschaft sind derzeit:

Willi Rosenstein mit Wilhelm Busch und Paul Monreal
Ahrallee 12
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Tel: 02641/ 3 55 99.

Pfr. Karl Saal schreibt 1988:
"Nach nicht ganz gesicherten Angaben in unserer Chronik gehen seit etwa 160 Jahren jährlich Ende September/Anfang Oktober Pilger unserer Pfarrei St. Laurentius die 28 km nach Langenfeld St. Jost/ Eifel. Diese 2-tägige Fußwallfahrt erfreut sich seit etlichen Jahren immer größerer Beleibtheit. Allein in diesem Jahr nahmen 120 Pilger daran teil. Von Wallfahrten zu anderen Jodokus-Wallfahrtsorten ist mir nichts bekannt."

Der "Laurentius-Bote" der Pfarrei berichtet über die Wallfahrt nach Langenfeldi:
"Wallfahrtsorte, sind sie nicht auch heute noch dasselbe, was sie damals für die hl. Familie und die Apostel waren? Wallfahrtsorte sind Kraftquellen, an denen wir die Hilfe Gottes erfahren oder erfahren haben. Gestärkt im Glauben gehen wir von ihnen wieder weg und tragen die Schwierigkeiten des Lebens leichter.
Auch in unserer Pfarrgemeinde wird dieser schone Brauch dank ehrenamtlichem Engagement immer noch gepflegt: Und dann gibt es noch die vielen privaten Wallfahrten: nach Putzfeld, Barweiler, Remagen oder eben weiter nach Rom, Santiago, Israel Herzliche Einladung von allen zur Wallfahrt!"

Ausführlich berichtet der "Laurentiusbote" in einer Ausgabe von 2007 über das Ehrenamt der Pilgerführer.

"Seit über 400 Jahren, und zwar an den letzten beiden Septemberwochenenden und in den ersten zwei Oktoberwochenenden pilgern die Bewohner aus der Eifel, von Rhein, Mosel und Ahr zum hl. Jodokus nach St. Jost/Langenfeld.
Die Fußprozession aus Ahrweiler nimmt nun seit 175 Jahren Jahr für Jahr den beschwerlichen Weg über 28 Kilometer durch die Hügel der Eifel auf sich. Jung und alt, alle Berufssparten sind auf diesem Weg vertreten. Das gemeinsame Gebet und das Zusammengehen erfreut sie jedes Jahr an der Wallfahrt teilzunehmen. Organisiert wird die Wallfahrt von den Brudermeistern. Dies geben mit dem Brudermeisterstab jeweils den Einsatz zum gemeinsamen Gebet. In Erinnerung ist dabei vor allem Brudermeister Michael Knieps und gegenwärtig Brudermeister Willi Rosenstein sowie Willi Busch und Paul Monreal.

'Heiliger Jodokus zu dir kommen wir. Deine Fürbitte begehren wir!' Dies ist Ausspruch und Überzeugung hiesiger Frömmigkeit und der Kern des Gebetes alljährlicher Prozession auf dem Weg nach St. Jost/Langenfeld."
(aus der Homepage)

pastor(at)laurentius-aw.de