Sie sind hier:> St. Jodok dt > J-Kirchen/Kapellen > D Deutschland > O... > Odisheim   

Odisheim, Kirche St. Jobst

Wikipedia: raboe, Oktober 2005

Der Name des Ortes geht vermutlich auf vorchristliche und damit vorkarolingische Zeit zurück und bedeutet wohl Odins Heim. Die erste urkundliche Erwähnung fand jedoch erst 1325 statt.

Ev.-luth. Kirchengemeinde Odisheim
Im Mittelfeld 4, 21775 Odisheim 
kg.odisheim-steinau(at)evlka.de

Odisheim liegt im Niederelbegebiet. Die Nähe zur Elbmündung und zur Nordsee bringen die Gefahr mit sich, dass im Falle eines Deichbruchs bei einer Sturmflut das maximal 2 m über NN, zu einem großen Teil aber auch das unter dem Meeresspiegel liegende Gemeindegebiet zu weiten Teilen überflutet werden würde. Die St. Jost-Straße führt direkt über St. Joost nach Stinsted.

Photo der Kirche Odisheim aus Wikipedia (raboe, Oktober 2005)