Sie sind hier:> St. Jodok dt > Lebendige Praxis > Pilger(rund)wege > Jugend-Pilgerweg   

Pilgerweg Loccum - Volkenroda

Meditatives Natur- und Kulturereignis mit ausgewählten Wegstationen, anlässlich des Wiederaufbaus von Kloster Volkenroda.


"Jugendpilgerweg St. Jodokus",
so hieß der Weg noch vor der offiziellen Übernahme durch die Ev. Landeskirche Hannover im Jahre 2005. Mit Enttäuschung haben wir feststellen müssen, dass man den alten Pilgerpatron - aus welchen Gründen auch immer - gestrichen hat. Damit hat ihn das gleiche Schicksal wieder ereilt, das ihm vor 500 Jahren schon einmal widerfahren ist: Damals waren es die Reformatoren, die seine unbestrittene Rolle als abendländischen Pilgerpatron mit einem Schlag beendet haben. Leider wiederholt sich hier die Geschichte von neuem.


Ein neuer Weg auf alten Spuren 
Die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers lädt ein, einen alten Zisterzienserweg von Loccum nach Volkenroda (ca. 300 km) als ökumenischen Pilgerweg zu entdecken. Am 6. April 2005 wurde der Pilgerweg mit einer Andacht von Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann offiziell im Hamelner Münster eröffnet. Dazu weitere Informationen.

Das 1131 gegründete Kloster bei Mühlhausen besitzt die älteste, noch erhaltene Zisterzienser-Klosterkirche in Deutschland. Heute gestaltet die ökumenische Kommunität der Jesus-Bruderschaft das klösterliche Leben. 
Zu den besonderen Attraktionen in Volkenroda gehört der Christus-Pavillon, der nach der Weltausstellung EXPO 2000 (Hannover) in Volkenroda wieder aufgestellt wurde und nun für Gottesdienst, Kunst und Kultur einen beeindruckenden Rahmen abgibt.

Weitere (ökumenische) Pilgerwege:

"Der Ökumenische Pilgerweg" durch Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen auf der "via regia"
"Elisabethpfad"
Kloster Germerode

Pilgerkarte Hessen