Sie sind hier:> St. Jodok dt > Liturg. Bausteine > Messfeier/Vesper > Vesper   

Vesper zum Patrozinium

Die "Chororgel" in Tuchfühlung mit dem Altarbereich in Landshut, St. Jodok

Die Texte wurden konzipiert für die Vesper am Kirchweihtag in St. Jodok, Landshut, an dem die Gemeinde die Translatio der Reliquien Jodoks begeht und deshalb mit der Vesper eine kleine Reliquienprozession in der Kirche verbindet.

Vorzubereiten:

- (Vortrage-) Kreuz mit zwei Leuchtern steht vor dem Altar
- Reliquiar, (falls vorhanden, an herausgehobener Stelle)
- Lesungstext
- Fürbitten
- Texte für die Gemeinde und Lieder


 

ABLAUF DER VESPER

GL 627,1 Eröffnung
GL 489 Hymnus: Lasst uns loben

I. PSALMEN
GL 653,3: Selig, die bei dir wohnen, Herr
GL 37: Der Herr ist mein Hirt, er führt mich

II. LESUNG (Vorschläge beim Ordinarium s. o.)
Kurze Ansprache und Hinführung zur:

III. PROZESSION oder WEIHRAUCHGABE
(a)
falls die Gemeinde eine Jodoks-Reliquie besitzt, Reliquien-Prozession in der Kirche:
Rauchfass - Vortragekreuz - Reliquiar - Gemeinde - Vorsteher mit Ministranten; dazu Gesang:
Jodokslied: z. B. "Gott ruft Menschen, die ihn künden" und/oder
GL 543 Wohl denen, die da wandeln oder 
(b)
Andernfalls kann die Gemeinde beim folgenden Magnificat zu einer Weihrauchgabe eingeladen werden: Die Weihrauchschale steht vor dem Kreuz. Jeder ist eingeladen vorzutreten und ein Körnchen auf die Glut zu legen.

IV. MAGNIFICAT
GL 650,3 
Fürbitten - Vaterunser - Oration
Segen

Abschluss
GL 487 Nun singe Lob


Ein Zeichen zum Fest:
- Verteilen eines Jodoks-Bildes oder des Faltblattes (siehe: "Wir bieten an")
- Jodoks-Brötchen (siehe bei Brauchtum...)
- Einladung zum Jodoks-Trunk (Jodok ist Patron der Winzer)