Sie sind hier:> St. Jodok dt > Lebendige Praxis > Bruderschaften > Fritzdorf   

Fritzdorf: Jodokus-Bruderschaft

Eigentlich waren wir der Überzeugung, wir hätten schon alle J-Bruderschaften in der Eifel gefunden, da meldet sich Wolfgang Kündgen aus Fritzdorf und macht uns auf die Jodokus-Bruderschaft in Fritzdorf aufmerksam. Sie gehört zur

Kath. Kirchengemeinde St. Georg
53343 Fritzdorf
im Pfarrverband St. Marien Wachtberg

Stjodokusfritzdorf(at)t-online.de

Friedel Kläser
Eckendorfer Straße 46
53343 Wachtberg
02225-12377

Die Bruderschaft hat Februar 2011 eine kleine Broschüre mit vielen Fotos und persönlichen Berichten veröffentlicht: "Erinnerungen an 50 Jahre Jodokus-Pilgerschaft", redigiert von Hans-Peter Kündgen, mittlerweile Ehrenbrudermeister. Laut Einleitung von Friedel Kläser, dem jetzigen Brudermeister, hat die Verehrung Jodoks in Fritzdorf eine lange Tradition. Das Alter der Bruderschaft mit ihrer jährlichen Wallfahrt über 35 km nach Langenfeld ins Nitztal gehe über 130 Jahre hinaus, von einer Jahreszahl 1844 auf einem Pilgerkreuz ist die Rede. Nach der Unterbrechung während der Kriegsjahre hat sie der damalige Pfarrer 1954 wieder aufgegriffen, regelmäßig am vorletzten Wochenende im September. Sie erstreckt sich immer über zwei Tage.

Ungewöhnlich und bemerkenswert ist das "Halbjahresbruderschaftsfest": In der Mitte zwischen den Wallfahrten, derzeit vor dem ersten Fastensonntag, ermöglicht es einen Blick zurück auf die letzte Wallfahrt und greift Anregungen und Änderungen für künftige auf. Lobens- und erhaltenswert!

Für 2012 plant die Bruderschaft eine Wallfahrt nach Saint-Josse-sur-Mer.