Sie sind hier:> St. Jodok dt > Liturg. Bausteine > Lieder aus... > Deutschland > Ottenau   

Jodoks-Lied aus Ottenau

Eine geschmackvolle neugotische Kirche

1. Schönstes Vorbild jeder Tugend, Jodokus, sei gegrüßt.
Der du schon in zarter Jugend hochbegnadigt worden bist.
Jodokus, lass mich blicken in dein gnadenvolles Herz,
: dass mich selig voll Entzücken Sehnsucht trage himmelwärts.:

2. Engelgleich im Unschuldskleide schlug dein Herz für Gott allein.
Nicht die Erde gab dir Freude, diese Welt war dir zu klein.
Liebend schwang sich deine Seele gleich dem Adler himmelwärts.
: Wie die Taube in der Höhle ruhtest du in Jesu Herz.:

3. Dort in dieser Gnadenzelle reifte deiner Tugend Frucht.
Reichlich fandest du und schnelle, was so mancher lange sucht.
Himmlisch deine Seele schmückte, Jesus, er dein einzig Gut.
: Und der Erd' er dich entrückte, reingewaschen durch sein Blut.:

4. Engelscharen stiegen nieder, führten jubelnd dich empor.
Und ihr Jubel hallet wieder, wonnevoll im Serafchor.
Unter reinen Engelchören strahlst du nun im Lilienkranz.
: Und die Lilien, die dich ehren, schimmern wie im Sonnenglanz.:

Orgelsatz zum Lied: