Sie sind hier:> St. Jodok dt > Bibliographie > B - Einzelne Orte   

Verehrung Jodoks nach Regionen und Orten

BELGIEN

Saint-Josse-ten-Noode:
Michel Mangnay, Une église Saint-Josse à Saint-Josse-ten-Noode, faubourg de Bruxelles, Bruxelles 

FRANKREICH

Montreuil:
Delphine Maeyaert - Benoit Blanc: Le Culte des Saints dans les Pays de Montreuil, Montreuil 2003 (im Archiv); 
Saint-Josse-au-Val, L'autre paroisse de Montreuil: Publication des Compagnons de la Violette, La Violette Nr. 2, Antony Bernard, Guillaume, Carry, La Ville-Basse, Histoire et Vie d'un quartier, Montreuil-sur-Mer 2003 (Kopie im Archiv)
Albéric de Calonne, Montreuil-sur-Mer et ses environs, Paris Res Universis 1988, S. 85-93 Saint-Josse (im Archiv)

Quentovic:
Benoît Blanc, Quentovic, un point sur la question, dans La Violette Nr. 1, Premier semestre 1998 
Jean Leroy, Quand Montreuil était sur mer - Quentovic, 1979 [chapitres sur saint Josse et saint Gwennolé]. 

l'Abbaye de Saint-Josse-sur-Mer:
Albert Leroy, La fondation de  l'Abbaye de Saint-Josse, Extrait des Dossiers Historiques et Arcchéologiques des Amis du Passé de Berck sur Mer, 1979, 3-4, p. 2/5
Albert Leroy, Histoire de l'abbaye de Saint-Josse-sur-mer, Dossiers historiques et archéologiques de la Société des Amis du Passé, Berck, 1972, 111 p. 

 

DEUTSCHLAND

W. Herborn,Die volkstümliche Verehrung des heiligen Jodokus im Rheinland
In: Senner, E. (Hrsg.): Omnia disce. Kunst und Geschichte als Erinnerung und Herausforderung. Willehad Paul Eckert OP zum 70. Geburtstag und Goldenen Profeßjubiläum, Köln 1996, S. 358-369. 
(Kopie im Archiv) 

Dr. Lothar Irle, Der heilige Jodokus im  Siegerland, in Unser Heimatland, 1961, S. 1, 
(im Archiv) 

Kirchenheilige in Württemberg, zusammengestellt von Gustav Hoffmann (Darstellungen aus der württembergischen Geschichte, 23. Band) Kohlhammer-Verlag Stuttgart 1932 

Axel Flügel, Die Kirchenpatrozinien des Hl. Nikolaus und des Hl Jodokus, Jahresbericht des Historischen Vereins für die Grafschaft Ravensberg 73 (1981) S. 7-27.
(Kopie im Archiv) 

Jost Trier, Der heilige Jost in Hessen und  Thüringen, in Volk und Scholle, Darmstadt 1924, S. 139-142 
(Kopie im Archiv) 

EINZELNE ORTE 

Bielefeld
F. Flaskamp: Das Observantenkloster Jostberg bei Bielefeld, in: Franziskanische Studien 44 (1962) S. 277 f. 
Axel Flügel: Die Kirchenpatrozinien des hl. Nikolaus und des hl. Jodokus, in: Jahresbericht des Hist. Vereins für die Grafschaft Ravensberg Heft 73 (1981), S. 7-27 
Pieper, Roland, Jostberg bei Bielefeld. Aspekte zu einem Franziskanerkloster in Passlage, in: R. Averkorn (Hg.), Europa und die Welt in der Geschichte. Festschrift zum 60. Geburtstag von Dieter Berg, Bochum (2004), S. 813-832 
Bérenger, DanielMüdehorst und Jostberg. Zwei Klosterkirchenruinen in Bielefeld, in: Jahresbericht des Historischen Vereins für die Grafschaft Ravensberg 92 (2007), S. 7-26 

Jobstenberg
C. Aign über das Kloster St. Jobst bei Bayreuth, Archiv für Geschichte und Altertumskunde von Oberfranken, Bayreuth, 23. 1906/08, S. 170-185. (Archiv).
Hill, Friedrich berichtet in seiner Doktorarbeit  über "Die Kirchenpatrozinien des Erzbistums Bamberg" (1930) ab S. 125 von den J-Kirchen und -Kapellen in der Diözese.
Dr. Lippert, Der Wunderbrunnen in Allersdorf bei Bindlach, Zeitschrift für bayr. Kirchengeschichte VI. 1932, S. 80. (Archiv)
Gatz, Johannes: Das ehemalige Franziskanerkloster Jobstenberg (St. Jobst) bei Bayreuth in: Bavaria Franciscana Antiqua (Ehemalige Franziskanerklöster im heutigen Bayern), hg. von der bayerischen Franziskanerprovinz, Bd. 1, München 1953, S. 280288
Fränk. Heimatbote, Funde am Kloster St. Jobst bei Allersdorf, 8. Jahrgang, Nr. 10-1975, Monatsbeilage des "Nordbayerischen Kurier" (Archiv) 
Johann Ehmann, Die Wallfahrtsstätte St. Jobst, Historischer Verein für Obefranken, Bayreuth 1976, Band 56, S. 75-93 (in Kopie) 
Ruprecht Konrad, Die Bibliothek des ehemaligen Franziskanerklosters St. Jobst bei Bayreuth, Hist. Verein für Oberfranken, Bayreuth 1976, Band 56, S. 95-120 (Archiv) 
Chrisine Riedl-ValderDie Franziskaner auf dem Jobstenberg bei Bayreuth, Haus der Bayer. Geschichte, Klöster in Bayern
Fößel, Amalie, Die Franziskaner in St Jobst bei Bayreuth, in: "Jahrbuch für fränkische Landesforschung" 67(2007)73-84. 
Günther Wein
 befasst sich auf einer Seite seiner Homepage "Goldberg-Knappen" mit der Geschichte des Klosters
Engelbrecht Wilfried: Der Brunnen, die Kapelle und das Kloster von St. Jobst bei Bayreuth (im Archiv)
>> Günther Wein nennt weitere Literatur: 
Hermann F.Bindlach und das frühere Kloster St. Jobst; Bayreuth 1908 
Oetter S. W.Sammlung verschiedener Nachrichten... Darin: Kurze Nachricht von dem Kloster St. Jobst; Erlangen 1749 
ders.: De memorabilibus bibliothecae monasterii S. Iodoci; Erlangen 1746 
Pültz J. N.: Entwurf einer Geschichte von Nemmersdorf; 1852 (Manuskript im HV Bth.) 
SchollerVom ehemaligen Kloster St. Jobst; o. J. (Manuskript im HV Bth.) 
Spieß Ph. E.: Aufklärungen in der Geschichte und Diplomatik; Bayreuth 1791 
Kalender für kath. Christen, Sulzbach 1879: Denkwürdigkeiten aus Bayern, 
Teil V: 3 Klöster in den ehemals fürstlich bayreuthischen Landestheilen. 2. Franziskanerkloster zu St. Jobst (S. 113-115) 

Landshut:
Alfred Rössler (Hrsg.), Die Freyung mit St. Jodok in Landshut, Aus der Geschichte Landshuts zum 650-jährigen Jubiläum eines Stadtteils: 1338-1988, 1988 Landshut
(im Archiv)

Mühlhausen:
Adolf Tilesius von Tilenau, Die hölzerne Kapelle des H. Jodocus zu Mühlhausen in Thüringen, Leipzig 1850

Anton Burkhart (Hrsg.) Festschrift zur 600-Jahrfeier der Katholischen Pfarrgemeinde St. Jodok Ravensburg, 1985 Ravensburg
(im Archiv)

Rehau:
Hans Höllerich, Geschichte der Kirche und Pfarrei Rehau, Zum 500jähigem Bestehen der Pfarrei erschienen 1970 im Verlag des evangelisch-lutherischen Pfarramtes Rehau
(im Archiv)

Saalhausen:
Günther Becker und Robert Rameli u.a., Saalhausen (Lennestadt), Beiträge zur Geschichte des Dorfes, 1981 Olpe
(im Archiv)

Senden:
Anton H. Konrad mit verschiedene Autoren): Senden, Beiträge einer jungen Stadt im Illertal, redigiert von , 1976 Isny-Kempten
(im Archiv)

Stinstedt:
W. Klenk, Nachrichten über den Wallfahrtsort St. Joost im Lande Hadeln (= Stinstedt), Jahrbuch Männer vom Morgenstern, 26, 1932-3, Seiten 34-54, Bremerhafen (im Archiv) 
Kurt Brüning, Handbuch der historischen Stätten Deutschlands - Bd. 2: Niedersachsen und Bremen, Stuttgart 1958 
Arnold Dock, Die Kapelle St. Joost, in: Jahrbuch der Männer vom Morgenstern 23, 1926-28, Seite 39-48 
Johannes Göhler, Die Kapelle "zum Trost" im Moor - Die mittelalterliche Wallfahrt der Norddeutschen zu St. Joost, in: Jahrbuch der Männer vom Morgenstern 77/78, 1998/99, Seiten 91-120. 
H. Ruther,  Der Wallfahrtsort St. Joost. In: Niedersächsische Heimatblätter Nr. 64, 1955. 

Wiesental:
Günter Hirt, Weg des Glaubens, Unsere Erlösung bedenken und feiern, Die Geheimnisse des freudenreichen und glorrechen Rosenkranzes nach Darstellungen in der St Jodokus-Kirche in Wiesental 1990
(im Archiv)
Markus Zepp mit Förderverein Orgelbau Wiesental, Die Göckel-Orgel in der Pfarrkirche St. Jodokus in Waghäusel-Wiesental, Festschrift zur Orgelweihe am Sonntag, 24. Oktober 1999 (im Archiv)

POLEN

Santoppen:
Hans Poschmann: "IN LEIDEN FRO", Der Jodokusaltar von Santoppen, in Zeitschrift für die Geschichte und Altertumskunde Ermlands, Bd 54 2010, Münster (im Archiv)

SCHWEIZ

Innerschweiz:
Dr. Felix Marbach, St. Jost und die Innerschweiz, Innerschweizerisches Jahrbuch für Heimatkunde, Band 11, S. 137-184, Luzern 1947 (Kopie im Archiv) 

 Der Name Jodok/us mit seinen Abwandlungen in Erzählung und Literatur: