Breadcrumb:> Saint Judoc engl > Orte der Verehrung > Kirchen, Kapellen... > D Deutschland > A   

Ahrweiler, Jodoksverehrung

jährl. Wallfahrt nach Langenfeld

Bad Neuenahr-Ahrweiler, Pfr. Karl Saal schreibt 1988:
"Nach nicht ganz gesicherten Angaben in unserer Chronik gehen seit etwa 160 Jahren jährlich Ende September/Anfang Oktober Pilger unserer Pfarrei St. Laurentius die 28 km nach Langenfeld St. Jost/ Eifel. Diese 2-tägige Fußwallfahrt erfreut sich seit etlichen Jahren immer größerer Beleibtheit. Allein in diesem jahr nahmen 120 Pilger daran teil. Von Wallfahrten zu anderen Jodokus-Wallfahrtsorten ist mir nichts bekannt."


Allendorf, Fresken

Stadt 37242 Bad Sooden-Allendorf:
"Am nördlichen Ende der Kirchstraße, über die mittelalterliche Stadtgrenze hinaus, liegt das schon 1363 erwähnte Hospital, ein schlichter zweigeschoßiger, mit Manwarddach überdeckter Fachwerkbau und die anstoßende Kapelle, im Unterbau gotisch, im Oberbau 18. Jh., Chor abgebrochen. Die jüngst durchgeführte Restaurierung konnte eine bedeutende allseitige gotische Ausmalung, die sich unter gleichfalls beachtenswerten Malerein der Biedermeierzheit zeigte, freilegen. An der Nordwand Reste einer Darstellung der zehn klugen und törichten Jungfrauen (14. Jh.). Die übrigen Fresken (2. Hälfte des 15. Jh.) zeigen vorwiegend Heilige aus dem Bereich der Krankenheilung, so St. Alexius, St. Jodokus und St. Jakobus..."
(Magnus Backes/Hans Feldtkeller, Kunsthistorischer Wanderführer, Stuttgart/Zürich: Belser, 1962, S. 359-361)


Alme, bis 1627 Jodok-Patrozinium

bis 1627 Jodok-Patrozinium´(bei Paderborn)
Eine alte Tafel erinnert(e) an den früheren Kirchenpatron; heute: St. Ludgerus,
Untere Bahnhofstr. 15, 59929 Brilon-Alme, 02964/ 218
www.brilon.de


Altena, Patron der Schützen

Jodok ist Patron der Schützen (laut Westf. Klosterbuch)


Althausen, Filialkirche

mehr: Öffnet internen Link im aktuellen FensterÖffnet internen Link im aktuellen FensterAlthausen


(GOCH-) Asperden

Kleve, Nordrhein-Westf.
"In der Nähe der hohen Eiche lag eine dem hl. Jodocus geweihte Kapelle."


Aulendorf, Altar

 nach: Kirchenheilige in Württemberg von Gustav Hoffmann, 1932. Nach briefl. Auskunft eine Kaplanei St. Jodok. Die Statue in der Kirche zeigt nicht Jodok sondern Rochu


Aull, ehem. Jostkapelle

65582 Aull.
1387 Weihe einer Kapelle mit eigenem Geistlichen, die ab 1479 das Jost-Patrozinium erhält (vielleicht zusammen mit Agatha-Patrozinium).