Sie sind hier:> St. Jodok dt > J-Kirchen/Kapellen > D Deutschland > Wer kann helfen?   

Weitere Spuren von Jodok

Wo gibt es noch Kirchen, Kapellen, Altäre, Darsellungen und Formen der Verehrung (Bruderschaften, Wallfahrten, Bräuche), die wir nicht gefunden haben?
Schicken Sie mir/uns doch eine kurze Info: alfred-roessler(at)t-online.de, dann können wir Ihrem Hinweis nachgehen.

Oder können Sie einen der folgenden Hinweise überprüfen?

Berkheim, Altar
nach: Kirchenheilige in Württemberg von Gustav Hoffmann, 1932 - Noch nicht nachgeprüft.

Biberach a. R., Altarcopatron
nach: Kirchenheilige in Württemberg von Gustav Hoffmann, 1932 - Noch nicht nachgeprüft.

Bietigheim, Altar-Copatron
nach: Kirchenheilige in Württemberg von Gustav Hoffmann, 1932 - Noch nicht nachgeprüft.

Brackenheim, Altar
nach: Kirchenheilige in Württemberg von Gustav Hoffmann, 1932 - Noch nicht nachgeprüft.

Crailsheim, Altar und Altar-Copatron
nach: Kirchenheilige in Württemberg von Gustav Hoffmann, 1932 - Noch nicht nachgeprüft.

Dornstetten, Altar-Copatron
nach: Kirchenheilige in Württemberg von Gustav Hoffmann, 1932 - Noch nicht nachgeprüft.

Dürkheim, Seitenaltar
die Spitalkirche besitzt einen St. Jost-Seitenaltar. Erwähnt S. 148 "Verehrung des St. Jodokus im Hochstift Speyer..." - Noch nicht nachgeprüft.

Enzweihingen,
erwähnt bei "Kirchenheilige in Württemberg" 1932 - Noch nicht nachgeprüft.

Esslingen, Altar-Copatron
nach: Kirchenheilige in Württemberg von Gustav Hoffmann, 1932 - Noch nicht nachgeprüft.

Gmünd,
erwähnt bei "Kirchenheilige in Württemberg" 1932 (Gustav Hoffmann) - Noch nicht nachgeprü

Göppingen, Altar
nach: Kirchenheilige in Württemberg von Gustav Hoffmann, 1932 - Noch nicht nachgeprüft.

Grimmethal, Altar
98617 Obermaßfeld-Grimmethal.
In der ehemaligen Wallfahrtskirche wird am Annenaltar (1501) unter einer größeren Heiligengruppe auch Jobst aufgeführt.

Hall erwähnt bei "Kirchenheilige in Württemberg" 1932 (Gustav Hoffmann) - Noch nicht nachgeprüft

Hainfeld, Verehrung (?)
erwähnt S. 148 "Verehrung des St. Jodokus im Hochstift Speyer..." - Noch nicht nachgeprüft.

Heilbronn, Altar-Copatron
nach: Kirchenheilige in Württemberg von Gustav Hoffmann, 1932 - Noch nicht nachgeprüft.

Herford Reichsabtei 
St. Jodokus (laut Westf. Klosterbuch)

Herrenberg, Altar-Copatron
nach: Kirchenheilige in Württemberg von Gustav Hoffmann, 1932 - Noch nicht nachgeprüft.

Himmighaus untergeg. oder ev. gewordene Kirche oder Kapelle. - Noch nicht nachgeprüft

Hüttlingen, Altar-Copatronnach: Kirchenheilige in Württemberg von Gustav Hoffmann, 1932 - Noch nicht nachgeprüft.

Inchenhofen, Altar
Diözese Augsburg

Ittenhausen, Altar
nach: Kirchenheilige in Württemberg von Gustav Hoffmann, 1932 - Noch nicht nachgeprüft.

Kempten St. Mang, Altar
Am Beginn des 16. Jh. erwähnt.

Lemgo, Altar
St. Marien (ev.), 11. Altar St. Jodoks (laut Westf. Klosterbuch I.)

Liesborn, Altar
11. Altar St. Jodokus (laut Westf. Klosterbuch I.)

Ludwigshafen am Rhein
W.-Hack-Museum: Mutter Gottes mit sechs Heiligen (um 1470), darunter Jodok

Markgröningen, Altar-Copatron
Noch nicht nachgeprüft.

Mengen, Altar
nach: Kirchenheilige in Württemberg von Gustav Hoffmann, 1932 - Noch nicht nachgeprüft.

Münster, Altar
Jodokusaltar (1352, laut Westf. Klosterbuch II.)

Oberstetten, Altar
nach: Kirchenheilige in Württemberg von Gustav Hoffmann, 1932 - Noch nicht nachgeprüft.

Prüm,
Über die Gebetsgemeinschaft mit den Mönchen von Prüm kam die Jodoksverehrung nach Deutschland. Es gibt in Prüm angeblich keine Spuren mehr von Jodok.

Pulverdingen, Verehrung?
bei Einzweihingen. erwähnt S. 148 "Verehrung des St. Jodokus im Hochstift Speyer..." -Noch nicht nachgeprüft.

Reinstetten, Altar-Copatron
nach: Kirchenheilige in Württemberg von Gustav Hoffmann, 1932 - Noch nicht nachgeprüft.

Riedlingen, Verehrung
erwähnt bei "Kirchenheilige in Württemberg" 1932 (Gustav Hoffmann) - Noch nicht nachgeprüft

Rostock, Statue
farbig gefasste Holzfigur des Hl. Jodokus im Kloster zum Heiligen Kreuz (wohl 18. Jh.), heute im Kulturhist. Museum.

Rothenburg o. T., Altar
Jodokus-Altar in der Pfarrkirche genannt ab 1478 - Eine Nachfrage hat ergeben, dass keine Spuren mehr vorhanden sind.

Rottweil, Altar-Copatron
nach: Kirchenheilige in Württemberg von Gustav Hoffmann, 1932 - Noch nicht nachgeprüft.

Rudenau, Statuen
Die Kirche besitzt zwei Jodokusstatuen.

Rübgarten, Copatron
nach: Kirchenheilige in Württemberg von Gustav Hoffmann, 1932 - Noch nicht nachgeprüft.

Saulgau, Altar
nach: Kirchenheilige in Württemberg von Gustav Hoffmann, 1932 - Noch nicht nachgeprüft.

Schaid, (Frühmesserei?)
erwähnt S. 148 "Verehrung des St. Jodokus im Hochstift Speyer..."

St. Odilien, (?)
erwähnt S. 148 "Verehrung des St. Jodokus im Hochstift Speyer..."

Steingebronn erwähnt bei "Kirchenheilige in Württemberg" 1932 (Gustav Hoffmann) - Noch nicht nachgeprüf

Stuttgart, Altar-Copatron
nach: Kirchenheilige in Württemberg von Gustav Hoffmann, 1932 - Noch nicht nachgeprüft.

Ulm
erwähnt bei "Kirchenheilige in Württemberg" 1932 (Gustav Hoffmann) - Noch nicht nachgeprüf

Ulma, Altar-Copatron
nach: Kirchenheilige in Württemberg von Gustav Hoffmann, 1932 - Noch nicht nachgeprüft.

(Salzkotten-) Verne 1656 Jodoksaltar, ab 1816 Johannesaltar, ab 1910 Gnadenaltar.

Wangen i. Allg., Altar-Copatron
nach: Kirchenheilige in Württemberg von Gustav Hoffmann, 1932 - Noch nicht nachgeprüft.

Weingarten, Altar-Copatron
nach: Kirchenheilige in Württemberg von Gustav Hoffmann, 1932 - Noch nicht nachgeprüft.

Wimpfen; Verehrung (?)
erwähnt S. 148 "Verehrung des St. Jodokus im Hochstift Speyer..." Die Cornelienkirche auf dem Friedhof - "Tilly-Kapelle" - hat auf Südwand bemerkenswerte Wandmalereinen. Ganz rechts nimmt ein Engel Jodok die Krone ab und gibt ihm den Wanderstab.
http://www.badwimpfen.de/showpage.php?SiteID=87&lang=1&sn=1&teaser=397

Wolfenbüttel, Altar
(38300 Wolfenbüttel) Altarpatron in vorreformatorischer Zeit