Sie sind hier:> St. Jodok dt > J-Kirchen/Kapellen > PL Polen > weitere Spuren   

weitere Spuren

1280
wird der Jodokus-Kult in der Deutschordenschronik des Peter Dusburg erstmals erwähnt.

Bistum Pomesanien
Es werden Wunder berichtet, offenbar im Zusammenhang mit der Verehrung der Reliquien, die der Dt. Orden mitgebracht hat.

Labiau (Bistum Samland)
Vorbeifahrende Schiffer opfern Jodokus in einer Eiche ihre Münzen.

Marienwerder
In der Domkirche wird 1363 ein Jodokus-Altar urkundlich erwähnt.

Medenau (Samland)
In der Dorfkirche ist auf einem Flügelaltar (um 1520) der Heilige mit Stab und Krone zu seinen Füßen dargestellt.